Ausland

BNB Preis Prognose: Binance Kryptbörse ist der Gewinner des Crashs – profitiert der Kurs?

Der ganze Skandal rund um die Kryptobörse FTX hat viele Verlierer hervorgebracht. Da ist zum einen die Kryptobörse selbst und ihre Mitarbeiter. Durch die Insolvenz gehen zahlreiche Jobs verloren. Dann sind dort zweitens die Millionen Nutzer von FTX, die nicht mehr an ihr Geld auf der Kryptobörse kommen und es vielleicht nie mehr widersehen werden.

Drittens gibt es Käufer von FTT, der nativen Kryptowährung von FTX, die massive Kursverluste mit ansehen mussten. Innerhalb kürzester Zeit hat der Kurs mehr als 90 Prozent verloren. Aber auch Käufer von SOL hat es hart getroffen und der Kurs ist um fast 70 Prozent korrigiert, weil bekannt wurde, dass FTX große Summen in SOL investiert hatte, die nun an Liquidität entzogen wurden.

Binance CEO: Markt um Jahre zurückgeworfen

Natürlich ist es aber nicht zuletzt der gesamte Kryptomarkt, der stark unter dem FTX-Skandal leidet. Nicht nur sind die Kurse dramatisch gefallen, sondern es wurde nachhaltig Vertrauen zerstört. Vertrauen von vielen Anlegern, die bisher gutgläubig ihr Geld auf Kryptobörsen transferiert haben und nun panisch alles abziehen, weil sie sich schon vor dem nächsten Betrug fürchten.

Binance CEO Changpeng Zhao, kurz „CZ“ genannt, spricht davon, dass der gesamte Markt um Jahre zurückgeworfen wurde. Doch insgeheim dürfte CZ in diesen Tagen nicht besonders traurig sein. Denn unter all den Verlierern am Kryptomarkt gibt es auch einen großen Gewinner. Und dieser heißt zweifellos Binance mit seinem BNB Token.

CZ der Warner und Retter in der Krise?

Denn CZ hat es auf eine brillante Art und Weise verstanden, den ganzen Skandal um FTX zu seinen Gunsten zu nutzen und ein positives Licht auf Binance zu werfen. Erst mache CZ via Twitter auf die merkwürdigen Vorgänge bei FTX aufmerksam und zog einen Vergleich zu Luna. Auch wenn das FTX geschadet hat, dürften einige Anleger den Tweet als Warnung verstanden haben und noch rechtzeitig ihre Kryptowährungen von der Börse abgehoben haben, bevor die Auszahlen gestoppt wurden. Viele Menschen werden CZ deshalb sehr dankbar sein, weil er sie vor großem finanziellen Schaden gerettet hat.

Zweitens sorgte CZ für viel Aufmerksamkeit als er FTX-Boss Sam Bankman-Fried seine Hilfe anbot als dieser die finanziellen Probleme der Börse öffentlich machte. CZ unterzeichnete dabei sogar eine Absichtserklärung FTX kaufen zu wollen und dem kriselnden Wettbewerber aus der Patsche zu helfen. Auch wenn dieses Angebot sicher nicht ganz uneigennützig war, zeugte es davon, dass CZ Verantwortung übernehmen will und den Schaden für die Nutzer von FTX durch eine Übernahme begrenzen wollte.

published cold wallet addresses and balances for 6 of our 600 coins. More to come.

475K BTC
4.8M ETH
17.6B USDT
21.7B BUSD
601M USDC
58M BNB

These were public before anyway, but organized together for your ease of viewing.

— CZ 🔶 Binance (@cz_binance)

Binance gewinnt durch Skandal an Vertrauen

Dass sich Binance dann letztlich doch gegen eine Übernahme entschlossen hat, dürfte CZ jedoch auch keinem verübeln. Denn zunächst hatte Binance einen Blick in die Bücher von FTX geworfen und dieser Einblick muss wohl verheerend gewesen sein. Deshalb scheint es in Anbetracht der Milliarden Dollar, die offenbar bei FTX fehlen, nur nachvollziehbar, dass CZ von seinem Angebot zurückgetreten ist. Denn was wäre er nur für ein Geschäftsmann, wenn er eine solch marode Firma wie FTX kauft und damit womöglich auch ein unnötiges Risiko für seine eigene Kryptobörse eingeht. CZ hat letztendlich nur bewiesen, dass er ein strategischer Denker ist, der sehr gewissenhafte Entscheidungen trifft. Zumindest hat er mit seinem Handeln diesen Eindruck bei seinen Followern auf Twitter erzeugt.

CZ ist nicht nur persönlich ein großer Profiteur des FTX-Skandals, weil er viel Glaubwürdigkeit gewonnen hat, sondern auch sein Konzern. Denn nun ist Binance mehr denn je die unangefochtene Nummer eins unter den Kryptobörsen. Ein zumindest auf dem Papier ernstzunehmender Wettbewerber ist vom Markt verschwunden. Die anderen großen Kryptobörsen wie Coinbase oder Kraken kommen hinsichtlich des Handelsvolumens bei Weitem nicht an die Zahlen von Binance heran.

Mehr Transparenz: Binance macht Bücher öffentlich

Zudem hat CZ angekündigt seine eigene Kryptobörse deutlich transparenter aufstellen zu wollen, um das volle Vertrauen der Nutzer zu gewinnen. Keiner soll sich Sorgen um seine Einlagen auf der Exchange machen müssen. Dazu hat Binance nicht nur seine Versicherungssumme für die Kundeneinlagen massiv aufgestockt, sondern will auch nachweisen, über welche Vermögenswerte Binance konkret verfügt und wie die Nutzer abgesichert sind.

Insgesamt soll Binance nach eigenen Angaben über ein Vermögen in Form von 600 Krypto-Token in Cold-Wallet-Adressen verfügen. Auf Twitter gab CZ bereits einen kleinen Einblick zu den Investitionen. Demnach verfügt Binance zum Beispiel für 475.000 Bitcoin, 4,8 Millionen ETH, 17,6 Mrd. USDT, 21,7 Mrd. BUSD, 601 Mio. USDC und 58 Millionen BNB. Ein Großteil des Vermögens befindet sich damit in den zwei wertvollsten Kryptowährungen der Welt sowie in namhaften Stablecoins. Die Zahlen dürften Anleger auf Binance ein gutes Gefühl geben auf einer zahlungskräftigen Börse zu investieren. Dies soll jedoch nur der Anfang einer kompletten Offenlegung sein.

has industry leading security practises in place to ensure that your funds are always SAFU.

However, if you want to go down the route of self-custody, you can store your crypto offline through a hardware wallet.

Here’s how ⤵️

— Binance (@binance)

Wiederaufbaufonds für den Kryptomarkt gegründet

Doch damit nicht genug. CZ kündigte am heutigen Montag auch die Bildung eines Branchen-Recovery-Fonds an. Der Recovery-Fonds von Binance soll langfristig erfolgreiche Projekte unterstützen, die von der Liquiditätskrise betroffen sind. Krypto-Plattformen können Binance Labs kontaktieren, um ihre Qualifikation für den Marktwiederherstellungsfonds zu überprüfen.

Darüber hinaus forderte der CEO von Binance auch andere Unternehmen auf, in den Wiederaufbaufonds zu investieren und damit zur Erholung des Marktes beizutragen. Als einer der ersten meldete sich Tron-Gründer Justin Sun zu Wort, der ankündigte, die Initiative des CEO von Binance zur Wiederherstellung des Marktes zu unterstützen und daran teilnehmen.

Digital Coin Price

Analysten erwarten große Rallye für BNB

Binance hat es mit seine intelligenten Kommunikationsstrategie geschafft, sich ins beste Licht zu rücken. Das hat bereits direkte Auswirkungen. So empfehlen zahlreiche Krypto-Influencer ihren Followern nun Binance als die sicherste Kryptobörse. Wer sein Geld nicht komplett auf einer Hardware Wallet verwaltet, könne sich am sichersten zu fühlen auf Binance zu traden, heißt es von vielen Seiten.

Dies dürfte dazu führen, dass die weltgrößte Kryptobörse weiter Nutzer hinzugewinnen wird, während andere Kryptobörsen wohl nach dem FTX-Skandal an Kunden verlieren werden. Davon dürfte auch der BNB Kurs nachhaltig profitieren.

Schon jetzt hält sich BNB im Vergleich zu vielen Altcoins sehr gut und hat im Crash deutlich weniger gelitten als die meisten anderen Altcoins. Und die Prognosen sehen gut aus, wie kryptoszene.de jüngst berichtete. Demnach trauen Analysten BNB Preise von mehr als 9.000 Dollar in der Zukunft zu.

   

Source

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *

Этот сайт использует Akismet для борьбы со спамом. Узнайте, как обрабатываются ваши данные комментариев.

Кнопка «Наверх»